Newsflash

Aktuell fahrzeug_neuzählen rd. 70 aktive Mitglieder zu dieser Freiwilligen Feuerwehr, die sich dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger und deren Hab und Gut verschrieben haben. Mit drei aktiven Abteilungen wird die doch recht große Gemeindefläche (30,5 qkm) betreuungsmäßig abgedeckt. Damit ist der Brandschutz sichergestellt, auch können die technischen Hilfeleistungen gewährleistet werden. Sollte dies dennoch einmal nicht möglich sein, dann stehen noch die Kameradinnen und Kameraden der Stützpunktwehr in Stockach zur Verfügung. Hinzu kommt noch eine Jugendfeuerwehr-Abteilung, die mit ihren Bemühungen den Nachwuchs für die künftige Feuerwehrarbeit fördert und stellt. Auch eine Altersabteilung gehört seit einiger Zeit zu dieser Wehr.
                                                   
Die ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden, zusammen mit der bisher einzigen Feuerwehrkameradin, bemühen sich um einen entsprechenden Leistungsstand durch Ausbildungsgänge und regelmäßige Übungsveranstaltungen. Die erfolgreichen Teilnahmen der Hohenfelser Wehr an den alljährlichen Leistungswettkämpfen des Kreisfeuerwehrverbandes Konstanz bestätigen dies.

schlossEine manchmal nicht leichte Aufgabe, die die Mitglieder in dieser unweit des Bodensees (15 km von Überlingen entfernt) gelegenen Gemeinde zu erfüllen haben. Die Topografie (Höhenlage von 509 m – 714 m) macht es hier in Einzelfällen sogar besonders schwierig, so z.B. mit dem größten zu schützenden Objekt – dem Schloss Hohenfels, das einen international bekannten Schulinternatsbetrieb inne hat. Auch stellt so manches größere landwirtschaftliche Anwesen eine besondere Herausforderung dar.

Die Alarmierung der Hohenfelser Wehr erfolgt – wie bei sämtlichen Wehren im Landkreis Konstanz - über die integrierte Rettungsleitstelle in Radolfzell, die diese Aufgabe für alle Hilfsorganisationen übernimmt.